×

Aktuelle Nachrichten

Rententhemen
20.02.2020 13:53
Wer 2500 Euro im Monat verdient, bekommt nach 45 Jahren als Rente mehr als die Grundsicherung
dpa-Faktencheck: Berlin (ots) - Auf Facebook kursiert ein Post, wonach jeder zweite Deutsche nur eine "Mini-Rente" bekommen würde. Dem Beitrag zufolge verdient jeder zweite Bundesbürger weniger als 2500 Euro brutto und erhält deshalb selbst nach 45 Jahren nur ...
19.02.2020 21:00
WESTFALEN-BLATT (Bielefeld): Kommentar zur Grundrente
Westfalen-Blatt: Bielefeld (ots) - Wer wollte etwas dagegen haben, dass jenen unter die Arme gegriffen wird, die jahrzehntelang gearbeitet haben und trotzdem nur eine Mini-Rente bekommen. Die Not der Betroffenen ist mitunter so groß, dass sich Untätigkeit für ...

Altersarmut
19.02.2020 19:53
Die Grundrente: Viel Schaden, wenig Nutzen Kommentar Von Antje Höning
Rheinische Post: Düsseldorf (ots) - Von der "größten sozialpolitischen Reform" der Legislaturperiode spricht Arbeitsminister Heil. Und tatsächlich ist das Ziel, das die Grundrente verfolgt, aller Ehren wert: Der Staat will Menschen helfen, die trotz jahrelanger ...
19.02.2020 13:30
Ohoven: Grundrente ist Sargnagel für Rentenversicherung - Bundesrat muss verfassungswidriges Gesetz stoppen
BVMW: Berlin (ots) - Zur heutigen Verabschiedung der Grundrente im Bundeskabinett erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven: "Die Grundrente ist der Sargnagel der gesetzlichen Rentenversicherung und verstößt zugleich gegen unsere Verfassung. Bislang ...

Pressemitteilungen
Spenden Sie für BRR
Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spende oder werden Sie Mitglied! Nur durch Ihren Beitrag können wir unser Engagement weiter ausbauen. Vielen Dank.

Diskussionsveranstaltung mit Mdl Peter Hofelich SPD

25.11.2019

Der Vorsitzende begrüßte Herrn Hofelich und die zahlreichen Besucher. Er bedankte sich bei Herrn Hofelich für seine Bereitschaft über das heikle Rententhema zu diskutieren und das schon zum dritten Mal sowie seine bereits erfolgte Zusage für einen weiteren Termin in 2020.

Der Vorsitzende eröffnete die Veranstaltung mit der Frage in wie weit die Parteiprogramme von SPD wie auch der Grünen noch aktuell seien. Beide Parteien fordern darin die gesetzlichen Sozialsysteme als Bürgerversicherung, in die alle einzahlen, umzufunktionieren. Die Landes-Abgeordneten von SPD und Grünen, beschlossen jedoch entgegen ihrer Programme, nicht in die gesetzlichen Rentenversicherung sondern dem NRW-Versorgungswerk beizutreten. Dafür fallen dem Land Mehrkosten in Höhe 1,2 Mio. Euro wegen späterem Eintritt sowie jährliche Verwaltungskosten in Höhe von 185.000 Euro an. Diese würden bei der gesetzlichen Rentenversicherung nicht anfallen.

Herr Hofelich wollte zu dieser Situation keine Stellung gegen seine Landtagskollegen beziehen. Er betonte jedoch, dass er bei seiner bisherigen Altersversorgung bleiben wird. In seinen Ausführungen verwies er aber auch auf die Verbesserungen bei der Altersversorgung durch die SPD wie Grundrente aber auch den Mindestlohn. Er bezeichnete den Vorschlag für eine Grundrente als einen deutlichen Schritt nach vorne, der  sich insbesondere für Frauen mit einer deutlichen Erhöhung zum jetzigen Stand auswirken wird.

Es schloss sich eine intensive Diskussion an. Der SPD wurde vor allem vorgeworfen sich zu wenig gegen ihren Koalitionspartner durchzusetzen. So wurde die Grundrente auf Druck der CDU erheblich reduziert. Mit der Zahlung der Mütterrente für Mütter vor 1992 aus der Rentenkasse und Doppelt Verbeitragung von Direktversicherungen wird den gesetzlich Versicherten, sogar zum Teil gegen geltendes Recht geschadet. Herr Hofelich gestand diese Fehler ein. Er versprach sich für sozialdemokratische Ziele verstärkt einzusetzen und bedankte sich für soziale Anregungen.

 

 

 


Video

Rentner-Armut per Gesetz

ARD.Griff in die Rentenkasse

ARD.Rentenvergleich Österreich-Deutschland

Rainer Heise Rente im Tiefflug

Fakten über Betriebsrente

Beamtenreport ARD 3.12.2018

Heute Show zur Rente und dbb

Besucherzahlen

499110update rex_visitor set rex_visitor_count=499110, rex_visitor_date_modified=now()