×

Aktuelle Nachrichten

Rententhemen
02.03.2021 10:45
GKV-Finanzierung auf Crashkurs / BKK-Chefin fordert strukturelle Veränderungen
BKK Landesverband Bayern: München (ots) - Die Finanzen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) geraten durch die kostspielige Ausgabenpolitik auf Bundesebene und durch versicherungsfremde Aufgaben massiv unter Druck. Nach den vorläufigen offiziellen Jahresergebnissen ...
02.03.2021 09:15
Neuregelung der Maklerprovision für Wohneigentum: AMADEUS Group verzichtet ganz und bietet Anreiz für private Käufer
AMADEUS Marketing GmbH: Limburg (ots) - Mit dem Inkrafttreten des Wohnpakets haben sich Bundestag und Bundesrat auf eine Neuregelung der Maklerprovision geeinigt, die die Verteilung der Courtage länderübergreifend anpasst. Insbesondere für Käufer von selbstgenutztem ...

Altersarmut
02.03.2021 12:59
Junge Menschen und die Riester-Rente: Wenig Wissen, wenig Interesse
Universität Duisburg-Essen: Junge Menschen und die Riester-Rente Wenig Wissen, wenig Interesse Vorsicht vor Rentenlücke und Altersarmut: Schon junge Menschen sollten an ihre Rente denken. Um bei der privaten Vorsorge und dem Aufbau einer ausreichenden Alterssicherung zu ...
23.02.2021 11:59
Vantik und Mastercard erleichtern Altersvorsorge mit neuer Debitkarte
Vantik GmbH: Berlin (ots) - - Kostenlose Debitkarte mit 1% Cashback für die Altersvorsorge bei jedem Einkauf - Partnerschaft mit Mastercard sorgt für breiten Marktzugang Das Thema Altersvorsorge gehört zu den dringendsten Herausforderungen in Deutschland und ...

Pressemitteilungen
Spenden Sie für BRR
Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spende oder werden Sie Mitglied! Nur durch Ihren Beitrag können wir unser Engagement weiter ausbauen. Vielen Dank.

BRR-Publikationen

Spahn raubt wegen Corona die Gesetzlichen Krankenkassen aus.

21. Januar 2021

Privatversicherte -Beamte und Selbstständige müssen nichts bezahlen.
Wirtschaftswoche3/21. Es ist einfach so wie immer.Da die meisten Privatversicherte Beamte und Selbstständige (auch Politiker) sind, werden Sie auf Kosten der Zwangsversicherten (Gesetzl.Versicherte) geschont. Rücksicht auf Arbeitnehmer und Rentner/-innen sieht anders aus.

In der Coronapandemie kommen Extraausgaben in Milliardenhöhe auch Privatversicherten zu Gute, ohne dass sich deren Kranken-versicherungen an den Kosten beteiligen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünenfraktion hervor. Die gesetzlichen Krankenkassen übernahmen aufgrund von Entscheidungen der Bundesregierung Ausgaben etwa für zusätzliche Intensivbetten in den Krankenhäusern, was in der Antwort des Gesundheitsministeriums bislang mit Kosten von 556 Millionen Euro beziffert wird. Aufgeführt werden auch Ausgaben der gesetzlichen Kassen (GKV) zur Überbrückungshilfe für Physiotherapeuten, Logopäden und andere Heilmittelerbringer, die ihre Arbeit teilweise nicht fortführen konnten, in Höhe von bisher 814 Millionen Euro.

Insgesamt addieren sich die Extraausgaben fürs gesamte Gesundheitssystem, also etwa auch Schutzausrüstung für Arztpraxen, Testungen und Ausrüstung dafür sowie anderes im Zusammenhang mit Corona nach den Angaben auf bisher mindestens zwei Milliarden Euro. Die von der Regierung mit Gesetzen und Verordnungen bestimmten Sonderausgaben werden aus der Reserve des Gesundheitsfonds gespeist, in den die gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland einzahlen.

Rund zehn Prozent der Menschen sind allerdings in einer privaten Krankenversicherung (PKV), vor allem Beamte, Besserverdiener und Selbstständige. Die Bundesregierung erklärt deren fehlende Beteiligung damit, dass die Privatassekuranz Versicherten nur entstandene Kosten erstatte und „dass Leistungen in der PKV regelhaft einen Einzel-leistungsbezug aufweisen“. Dass die Versorgung sicher funktioniere, werde „im Wesentlichen aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds bezahlt“.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen, Maria Klein-Schmeink, kritisiert: „Die PKV beteiligt sich völlig unzureichend an den Kosten der Epidemie.“ Die Regierung schiebe das auf ‚rechtliche Rahmenbedingungen‘. Die Bedingungen könne Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) jedoch ändern. Andernfalls müssten solche Leistungen, die im Gesundheitssystem allen zu Gute kämen, aus Steuergeld bezahlt werden. „Gerade in Zeiten der Krise ist eine solidarische Finanzierung unseres Gesundheitswesens geboten“, so Klein-Schmeink.

Der PKV-Verband hatte Ende August ebenfalls angemahnt, dass Kosten im Gesundheitswesen zum Schutz vor Corona aus Steuergeld bezahlt werden müsse. Nach Darstellung der Privatkassen tragen sie allerdings ebenfalls zu den Extraausgaben bei, etwa indem sie ebenfalls Schutzkleidung für Arztpraxen finanzieren und sich am Schutzschirm für Krankenhäuser beteiligen, die durch die Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten.


Der Forderung nach mehr Steuergeld fürs Gesundheitswesen wegen Corona will Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aber offenbar nicht folgen. In dieser Woche wurde bekannt, dass er auch im Jahr 2021 die gesetzlichen Kassen verpflichten will, die meisten zusätzlichen Kosten der Pandemie zu tragen. Der Bundeszuschuss soll 2021 um einmalig fünf Milliarden Euro erhöht werden, was aber wohl nicht den zusätzlichen Kosten entspricht.

Die gesetzlichen Krankenkassen wehren sich gegen solche so genannten versicherungsfremden Leistungen. Im Gesundheitsfonds und bei einzelnen Kassen gibt es nach Jahren guter wirtschaftlicher Entwicklung allerdings noch Rücklagen.

Die sind sehr ungleich verteilt, so dass bei mehreren Kassen 2021 der Zusatzbeitrag steigen dürfte.






Bürgerversicherung jetzt!

15. Februar 2021

Mit einer Bürgerversicherung würden sich viele soziale Fragen nicht mehr stellen und den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken. Egoismus und Lobbyismus spalten die Gesellschaft. Der Begriff Solidarität würde mit einer Bürgerversicherung eine...

mehr erfahren...


Achtung! Zukünftige Rentner und Rentnerinnen aufgepasst.

03. Januar 2021

Auch Epidemien können der DRV nichts anhaben.Kein Wunder, die DRV ist die sicherste, nachhaltigste Anlage für das Alter. Sie kann nicht Pleite gehen (außer sie wird vom Staat geplündert).Sie ist von Inflation und Zinsniveau weitestgehend...

mehr erfahren...


An unsere Mitglieder,Abonnenten,Sympathisanten und Leser unserer Seiten.

29. Dezember 2020

Ein extremes Jahr 2020 geht zu Ende mit seit dem 2ten Weltkrieg noch nie dagewesenen Problemen und Einschränkungen für Jung und Alt.Es gibt Lichtblicke,dass das neue Jahr was die Pandemie betrifft besser werden könnte.Für die Infos, Reaktionen,...

mehr erfahren...


Aussagen der Regenbogenpresse und der sogenannten Rentenpäpste entlarvt

14. Dezember 2020

Der Paritätische Wohlfahrtsverband wies im aktuellen Armutsbericht nach, dass die Altersarmut weiter zunimmt.Und nicht nur das:Die Armuts-gefährdung der Alten liegt auch deutlich über dem Durchschnitt der Gesamtbevölkerung. Damit ist erneut das...

mehr erfahren...


Plakative Meinungsmache der Regenbogenpresse

12. November 2020

Der Aussage, „Die heutige Generation der Rentner ist überwiegend gut versorgt“ muss entschieden widersprochen werden.Vielfach wird von einigen Journalisten/Regenbogenpressen Renten,Beamtenpensionen und Selbstständigenversorgung in einen Topf...

mehr erfahren...


Die Macht-und Geldgierigen!

22. Oktober 2020

In Deutschland soll die sogenannte "Soziale Marktwirtschaft" als Wirtschafts-und Regierungssystem vorhanden sein,wobei die kapitalistischen Tendenzen in einigen Bereichen doch stark sichtbar werden.Jetzt könnte man sagen,wer z.B.selbstständig...

mehr erfahren...


Pflegekosten-die tickende Zeitbombe(Beamte haben es besser)

13. Oktober 2020

Angesichts immer höherer Zuschläge für die Pflege im Heim fordern Verbraucherschützer ein Gegensteuern der Bundesregierung."Die Pflegekosten sind eine tickende soziale Zeitbombe", sagte der Chef des Verbraucherzentrale...

mehr erfahren...


Beamtenbund fordert 4,8% bis 7,7 % mehr Gehalt trotz Corona und zusätzlich kürzere Arbeitszeiten.

21. September 2020

 Man könnte sich also fragen, dass wenn die Coronapandemie vorbei ist die Erhöhung wieder zurück genommen wird? Weit gefehlt, es wird für immer bleiben.Nachvollziehbar ist,dass diejenigen die an der Front bei Corona gekämpft haben einen...

mehr erfahren...


Aktuelle Termine
Video

Rentner-Armut per Gesetz

ARD.Griff in die Rentenkasse

ARD.Rentenvergleich Österreich-Deutschland

Rainer Heise Rente im Tiefflug

Fakten über Betriebsrente

Beamtenreport ARD 3.12.2018

Heute Show zur Rente und dbb

Besucherzahlen

776731update rex_visitor set rex_visitor_count=776731, rex_visitor_date_modified=now()