×

Aktuelle Nachrichten

Rententhemen
09.12.2019 14:06
Bayernpartei: Streiks in Frankreich - ein Menetekel für die Zukunft des Euro
Bayernpartei: München (ots) - Auf den "Black Friday" folgte vergangene Woche in Frankreich der "Schwarze Donnerstag". Anders als beim vorgeblich Super-Billig-Konsumrausch-Freitag geht es aber bei dem zweiten Ereignis um etwas ganz anderes: Die eigentlich tief ...
08.12.2019 21:00
Westfalen-Blatt: Kommentar zur Situation bei den Tafeln
Westfalen-Blatt: Bielefeld (ots) - Seit mehr als zwölf Jahren engagiert sich Paul Breitner mit seiner Frau bei der Münchener Tafel. Der Fußballweltmeister von 1974 gilt als streitbarer Geist. Zur Einrichtung der Lebensmittel-Tafeln hat er eine glasklare Meinung: ...

Altersarmut
07.12.2019 01:00
NOZ: Tafeln verzeichnen immer mehr Kunden - Besonders Zahl der Rentner steigt
Neue Osnabrücker Zeitung: Osnabrück (ots) - Tafeln verzeichnen immer mehr Kunden - Besonders Zahl der Rentner steigt Vorsitzender des Bundesverbandes Brühl: Grundrente wird Altersarmut nicht beenden - Halbe Million Kinder als Kunden Osnabrück. Die Zahl der Menschen in ...
06.12.2019 08:55
Rente und Altersvorsorge bestimmen gesellschaftliche Debatte
Competent Investment Management GmbH: Coswig (ots) - Rente und Altersvorsorge in Deutschland stehen wieder im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte. Die Große Koalition hat zwar einen Kompromiss für die Grundrente gefunden, doch so schnell wird das Thema nicht von der politischen Agenda ...

Pressemitteilungen
Spenden Sie für BRR
Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spende oder werden Sie Mitglied! Nur durch Ihren Beitrag können wir unser Engagement weiter ausbauen. Vielen Dank.

Unterstützen Sie unser Engagement für eine faire Rente

Gehören Sie zum BRR-Unterstützerkreis!

Seit der Gründung des BRR 2007 prangern wir 2 Hauptthemen an, die in unserem Land bewußt vernachlässigt und ignoriert werden.

1.Eine Bürgerversicherung in der ALLE einbezahlen,Beamte,Richter,Selbstständige ,Arbeitnehmer,Kleriker und Politiker, so dass die Last der sozialen Belastungen auf alle Schultern verteilt werden.

2.Dass die Plünderungen der Rentenkassen für andere Leistungen,wofür kein Beitrag geleistet wurde aus Steuermitteln bezahlt werden muss,und nicht aus RV-Beitragsmitteln.Seit 1957 sind so bis 2018 ca. 800 Milliarden € aus der RV-Kasse zweckentfremdet worden die der Staat nicht ausgeglichen hat.

Diese 2 Ursachen führen dazu, dass die kommende Altersarmut nicht mehr zu vermeiden ist.Es stellt sich nur noch die Frage in welcher Intensität diese dann bei den Betroffenen ankommt.

Bei unseren Marktplatz- oder Saalveranstaltungen stellen wir immer wieder fest,dass dem BRR seitens der RV-Beitragszahlern/Rentnern  Recht gegeben wird,aber es nicht zu einer gemeinsammen Aktion,Interessengemeinschaft  oder Gruppierung reicht.Das ist der elementare Fehler im Vergleich z.B. beim Beamtenbund der mit nur ca. 1,3 Millionen Mitglieder mehr erreicht als die RV-Beitragszahler/-innen und Rentner/-innen mit ihren ca.55 Millionen . Diese große Schwäche sollten wir ablegen ,sonst wird die Kluft zu den Beamtenpensionen und der Berufständische Altersversorgung der Selbstständigen immer größer.

Wir sind viel mehr nur nicht organisiert!Mit unserem BRR-Unterstützerkreis möchten wir diese Lücke schließen.Machen Sie mit damit die nächsten Rentengenerationen in Würde ihr Alter erleben dürfen.


Bitte auswählen


Ihre Daten

Bitte tragen Sie hier Ihre persönlichen Daten ein.

Kontoverbindung

Für den Einzug der Spende von Ihrem Konto per SEPA-Lastschrift geben Sie bitte Ihre IBAN und BIC an.


Ihre Nachricht an uns

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

* Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Aktuelle Termine
Video

Rentner-Armut per Gesetz

ARD.Griff in die Rentenkasse

ARD.Rentenvergleich Österreich-Deutschland

Rainer Heise Rente im Tiefflug

Fakten über Betriebsrente

Beamtenreport ARD 3.12.2018

Heute Show zur Rente und dbb

Besucherzahlen

453490update rex_visitor set rex_visitor_count=453490, rex_visitor_date_modified=now()