×

Aktuelle Nachrichten

Rententhemen
16.01.2019 16:05
Programmhinweise/-änderungen für das SWR Fernsehen von Mittwoch, 16. Januar 2019 (Woche 3) bis Mittwoch, 27. Februar 2019 (Woche 9)
SWR - Südwestrundfunk: Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 16. Januar 2019 (Woche 3)/16.01.2019 21.00 Die Kümmerer vom Schwarzwald Im Dauereinsatz für ältere Menschen Folge 0/1 Einsamkeit, Altersarmut, mangelnde Heimplätze, überlastete Angehörige: Die Sozialarbeiter Wendelin ...
15.01.2019 14:07
ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus": Finanzexperten: Renten-Doppelbesteuerung ist verfassungswidrig und politischer Skandal
MDR Exklusiv-Meldung: Leipzig (ots) - Finanzexperten halten die fortgesetzte Doppelbesteuerung von Renten für verfassungswidrig und einen politischen Skandal. "Das Bundesverfassungsgericht hat ganz klar entschieden. Jeder Fall der Doppelbesteuerung ist ...

Altersarmut
16.01.2019 16:05
Programmhinweise/-änderungen für das SWR Fernsehen von Mittwoch, 16. Januar 2019 (Woche 3) bis Mittwoch, 27. Februar 2019 (Woche 9)
SWR - Südwestrundfunk: Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 16. Januar 2019 (Woche 3)/16.01.2019 21.00 Die Kümmerer vom Schwarzwald Im Dauereinsatz für ältere Menschen Folge 0/1 Einsamkeit, Altersarmut, mangelnde Heimplätze, überlastete Angehörige: Die Sozialarbeiter Wendelin ...
14.01.2019 17:59
neues deutschland: Kommentiert: Arm, alt, ohne Wohnung?
neues deutschland: Berlin (ots) - Gentrifizierung und steigende Mieten haben nicht nur zur Folge, dass man an den Stadtrand zieht, weil man in der Innenstadt keine bezahlbare Wohnung mehr findet. Es heißt mittlerweile auch, dass man notgedrungen immer mehr ...

Pressemitteilungen
Spenden Sie für BRR
Unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Spende oder werden Sie Mitglied! Nur durch Ihren Beitrag können wir unser Engagement weiter ausbauen. Vielen Dank.

BRR-Publikationen

ARD-Sendung"Rentenreport"-nur die halbe Wahrheit.

15. November 2017

Zu dieser Sendung "Der Rentenreport" vom 13.11.2017 müssen für den wenig 
informierten Zuschauer noch einige Klarstellungen hinzu gefügt werden, 
die die ARD einfach ignoriert oder bewusst nicht bringt:

Die gesetzliche Rentenversicherung wird fast seit bestehen von den 
Regierungen geplündert. Das erste mal 1918 vom Kaiserreich beschlagnahmt 
als Kriegsanleihe. 1938 vom Führer ebenfalls als Kriegsanleihe und beide 
male nicht zurückbezahlt. 1955 verwendete der Kanzler Adenauer 14,5 Mrd. 
DM, 50% des damaligen Bundeshaushalts, welche der Rentenkasse zustanden 
für seinen Haushalt(schließlich musste in diesem Jahr ja  
die Bundeswehr gegründet werden).

Auch die Kriegsfolgelasten wie Hinterbliebenenrenten, Rente für Soldatenzeiten usw. wurden aus der Rentenkasse bezahlt. 1957 erkannte Herr Adenauer endgültig den Nutzen der Rentenkasse für den Bundeshaushalt und führte die Umlagefinanzierung ein. Die Folge war, dass seit 1957 aus der gesetzlichen Rentenkasse ca. 800 Mrd. Euro (ohne Zinsen) für versicherungsfremde Leistungen entwendet wurden. Die Wiedervereinigung wurde ebenfalls aus der Rentenkasse bezahlt.

Alle Rentner wurden ohne Ersatzzahlung in die Rentenversicherung überführt. Darunter auch Regierungsmitglieder- und Mitarbeiter wie auch Volkspolizei und Volksarmee. In der DDR wurde der Beamtenstatus 1952 abgeschafft und somit der DDR-Rentenversicherung zugeführt. Nach der Wiedervereinigung wurden diese Tätigkeiten wieder verbeamtet. Somit wird die Rente derer aus der DDR-Zeit allein von den gesetzlich Versicherten Beitragszahlern bezahlt.Ihre jetzt wieder verbeamteten Nachfolger beteiligen sich nicht an deren Rente. Jüngste Beispiele der Rentenkassenplünderung sind die neue Mütterrente und die Ostrentenangleichung. Kindererziehungszeiten sind nach dem Hinterbliebenen- und Erziehungszeitengesetz Aufgaben des gesamten Staates und deshalb aus Steuermitteln zu bezahlen, so die Begründung zu diesem Gesetz.
Der Bund bezahlte 2017 13,21 Mrd. Euro Beitragszahlungen an die Rentenversicherung. Aktuelle Schätzungen belegen, dass der zusätzliche Rentenpunkt für Mütter vor 1992 ca. 7 Mrd. Euro kostet. Somit muß der bereits vorhandene Rentenpunkt wohl gleich viel Kosten somit gesamt 14 Mrd. Euro womit das Geld des Bundes etwas mehr als verbraucht ist. Womit werden jetzt die 3 Rentenpunkte pro Kind für die Mütter nach 1992 bezahlt? Auch die Ostrentenangleichung ist prinzipiell ja auch eine Kriegsfolgelast und von allen zu zahlen. Im übrigen haben nach einem Urteil des Bundessozialgerichts auch nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung Versicherte Anspruch auf die Mütterrente aus der Rentenkasse. Es wäre sehr nützlich, wenn bei solchen Sendungen und Diskussionen nicht nur Wirtschaftsverbände und Profesoren sondern auch nichtbeamtete gesetzlich Versicherte und andere Organisationen als sogenannte "Fachleute" gehört werden würden. Leider hat die ARD mit dieser Sendung den selbstgewählten Anspruch auf  neutrale und objektive Zuschauerinformation verfehlt.

Offener Brief Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel

11. Februar 2016

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,die Flüchtlingskrise treibt derzeit die Menschen in Deutschland um. Auch uns. Wir wollen nicht Ihre Politik in dieser Sache bewerten, sondern auf einen Sachverhalt hinweisen: Den Flüchtlingen  muss ...

mehr erfahren...


Jugend-Info

19. Februar 2016

Ein besonderer Service des Gesetzgebers für junge Menschen: Altersarmut!

mehr erfahren...


Nahles täuscht

20. September 2016

Bundesarbeitsministerin kommt in Erklärungsnot.Nach neuesten Prognosen soll bis 2045 die Standartrente unter 40% nach Abzügen der Steuern und Sozialabgaben fallen.Siehe Bericht.

mehr erfahren...


Initiative gegen Altersarmut - IgA

05. September 2016

Angesichts sich immer deutlich abzeichnender Probleme gewinnt das Thema Altersvorsorge in der öffentlichen Wahrnehmung zunehmend an Bedeutung.

mehr erfahren...


Initiative gegen Altersarmut - IgA

10. Oktober 2016

Am kommenden Freitag wird die „Initiative gegen Altersarmut – IgA“ mit einer Mahnwache in Berlin an die Mitverantwortung von Bündnis 90 / Die Grünen für die aufkommenden Probleme bei der Altersversorgung von Millionen Bürgerinnen und...

mehr erfahren...


Beamtenbonus

27. Oktober 2016

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde ein Gesetzentwurf zur Änderung des Versorgungsrücklagengesetzes (Drucksache 18/9532) von der Bundesregierung im Bundestag eingebracht.Warum diese Gesetzesänderung?Die Bundesregierung mit mehr als...

mehr erfahren...


Bananenrepublik Deutschland?

01. Februar 2017

Momentan geht es beim Verfassungsgericht in Karlsruhe darum ,ob kleinere Gewerkschaften die gleiche Macht haben sollen wie die Großen. Die Klage der sogenannten "Kleinen" gegen das Tarifeinheitsgesetz dürfte die Verfassungsrichter doch etwas ins...

mehr erfahren...


Deutsches Rentensystem Schlusslicht in Europa

27. Oktober 2016

Im europäischen Vergleich sehen wissenschaftliche Studien das deutsche Rentensystem als Schlusslicht. In einer Konferenz von Bündnis 90/Die Grünen diskutieren Rentenexperten am vergangenen Freitag in Berlin über Lösungsansätze für...

mehr erfahren...


Video

Rentner-Armut per Gesetz

ARD.Griff in die Rentenkasse

ARD.Rentenvergleich Österreich-Deutschland

Die Rentenlüge

Fakten über Betriebsrente

Beamtenreport ARD 3.12.2018

Besucherzahlen

285767update rex_visitor set rex_visitor_count=285767, rex_visitor_date_modified=now()